Heute wollte ich Wehnachtsmarkt-Hopping machen: die Sonne war draußen, das Internet voller Tips für hipsterige Weihnachtsmärkte und mein Tag lang. Dachte ich jedenfalls.

Nach einer fantastischen Yoga-Stunde habe ich gemütlich geduscht und mich aufgehübscht. Mit silbergrau blondierten Haaren brauche ich da immer ein bisschen länger mit der Pflege…

Mein erster Stop sollte ein Yoga-Studio sein – YourSpace –  die auf Instagram ein kleines weihnachtliches Get-Together angeteasert hatten. Es war kein Weihnachtsmarkt, wie man ihn kennt: verschiedene Menschen, die coole Dinge produzieren und verkaufen, haben sich in dem Loft-Space ausgebreitet. Die meisten kennen sich schon von verschiedenen Yoga-, Mond- oder Cacao-Zeremonien. Richtig gehört: Cacao Zeremonien! Was wir von der Schokolade kennen und häufig verteufeln ist nämlich eigentlich super gesund und heilend. Bevor ihr jetzt aber voller Hoffnung zu eurer Lieblingstafel greift: es kommt ganz auf die Verarbeitung und den Zustand des Cacaos an. Es hat einen Grund, weshalb Schokolade wie man sie kennt einen schlechten Ruf hat. Es ist der gleiche Grund aus dem zunehmend mehr “Raw Chocolates” in den Umlauf gebracht werden. Rohe Schokolade im natürlichen und unbehandelten Zustand enthält eine Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren. Die braune Bohne steigert die Energie und Konzentration, verbessert die Gemütslage und schützt gleichzeitig das Herz-Kreislauf-System.

Aufgrund der Cacao-Liebe bei YourSpace haben sich hier heute einige Fans und Produzenten versammelt, weshalb ich mich heute quasi auch Schokoladenbasis ernährt habe: Veganes Schokoladeneis, Rohe Pralinen und Kakao-Tee (so gut!!). Ich war im Himmel. Die Leute waren total offen und kommunikativ, weshalb ich nicht wirklich dort weg gekommen bin und aus dem Weihnachtsmarkt-Hopping doch nichts wurde. Egal!

In meinem Schokoladen-High möchte ich heute ein paar Fakten zu unserer Lieblingsnascherei und ein Rezept mit dem ihr euch eure eigene (gesunde) Energie-Schokolade zaubern könnt mit euch teilen. Das Schokolade glücklich macht und Endorphine freisetzt ist ja kein Geheimnis mehr! Hier noch ein paar coole Facts zu der fantastischen Wirkung von der rohen Wunderbohne:

Magnesium

Roher Kakao gilt weltweit als eine der höchsten pflanzlichen Magnesiumquellen. Das ist gut, denn Magnesium…
– erhöht die Gehirnleistung
– hilft den Stoffwechsel zu regulieren
– versorgt die Muskulatur mit notwendiger Energie
– ist für den Aufbau starker Knochen essenziel
– erhöht die Kraft des Herzmuskels
– senkt den Blutdruck
– sorgt für einen rhythmischen Herzschlag

Antioxidanten

Neben Kakao können die meisten Anderen getesteten Lebensmittel einpacken. Was Antioxidanten können? Sie…
– fördern die Funktion des Herz-Kreislaufsystems
– erweitern die Blutgefäße
– verbessern die Durchblutung
– regulieren den Herzschlag und den Blutdruck
– senken den unerwünschten LDL-Cholesterinspiegel
– schützen vor einer Arterienverkalkung
– senken sie das Risiko eines Schlaganfalls und eines Herzinfarktes
– schützen die Körperzellen vor Schäden und frühzeitiger Alterung
– bekämpfen schädliche freie Radikale
– verhindern die Entstehung bestimmter Krebsarten

Calcium

Calcium ist vor allem für die Veganen unter uns wichtig, da es bekanntlich vor allem in Milchprodukten vorkommt. Aber eben auch in rohem Kakao: während 100ml Milch einen Calciumgehalt von 125mg hat, liegt er bei Kakao bei 160mg! (Wobei 100ml Milch für gewöhnlich leichter konsumiert sind als dei gleiche Menge Kakao. Eigentlich ;)) Wir brauchen es für…
– den Aufbau von Knochen und Zähnen
– die Kontraktionen der Muskulatur
– die Übertragung von Nervenimpulsen
– die Blutgerinnung

Eisen

Kakao könnte der neue Fleischersatz werden! Denn 100 Gramm roher Kakao liefern 7,3mg Eisen – der Eisengehalt von Rind- und Lammfleisch liegt vergleichsweise bei 2,5mg pro 100g und bei Spinat bei 3,6mg. Wie die meisten Mädels unter uns wissen, ist Eisen ein überlebenswichtiger Energiespender und ein Mangel wirkt sich unmittelbar auf unserer Konzentration, Energie und Stimmung aus. Ich spreche aus leidlicher Erfahrung! Am besten nimmt der Körper Eisen übrigens in Kombination mit Vitamin C auf!

Ungesättigte Fettsäuren

Keine Angst vor Fetten! Fette sind für die Funktionen des Körpers dringend notwendig. Während der Körper einige dieser Fette eigenständig herstellt muss er andere essenzielle Fette durch Nahrung aufnehmen. Der rohe Kakao ist reich an den einfachen ungesättigten Fettsäuren.

Ballaststoffe

Durch den hohen Ballaststoffgehalt unterstützt der regelmäßige Genuss die Funtion des Verdauungstraktes. Die Produktion von Verdauungsenzymen wird angekurbelt und Giftstoffe aus dem Körper beseitigt. So wird die Gesundheit des Darms positiv beeinflusst.

DIY Energieschokolade mit Amaranth

Schokoladenrezept!

Roher Kakao kann in Form von Bohnen, Nibs oder Pulver konsumiert werden. Oder eben in Form von rohen Schokoladen wie etwa Lovechoc (habe ich IMMER dabei!). Oder aber ihr macht euch eure eigene Schokolade. Das habe ich letzte Woche mit größter Freude gemacht! Ist super Easy und macht ein tolles Geschenk. Hier mein Rezept:

10 TL Kokosöl (meine All-Time-Favorite Wunderwaffe!)
10 TL Kakaopulver (ich habe das Koawach-Pulver genommen, das hat 10% Guarana mit drin – für extra Energie!)
Zimt
3 oder mehr TL Honig (je nach Süß-Bedarf)
5 TL Nussmus (Ich habe Erdnussmus gewählt, Cashew oder Mandel sind geschmacksneutraler)
etwa 5 EL gepuffter Amaranth
nach Belieben gehackt Nüsse, Datteln und/oder Feigen, Kokosflocken

Das Kokosöl im Wasserbad erhitzen. Andere Zutaten unterrühren und gut mischen. Auf einem Stück Backpapier in gewünschter Dicke ausbreiten, nach Belieben mit Kokosflocken verzieren und für 30 Minuten in den Tiefkühlschrank. Danach in Stücke schneiden oder brechen. Am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Ich bin sehr gespannt auf eure Ergebnisse und freue mich wenn ihr sie mit mir teilt!

In diesem Sinne mit viel Liebe, Glitzer und Kakaopower!

Write A Comment

Close